Über uns

Im 2011 gegründeten Lilo Filmverlag setzen wir uns zum Ziel, unabhängig von Auftraggebern, Fernseh-
anstalten, Geldgebern und anderen Einrichtungen Medien von höchstem Anspruch für die Bildungsarbeit
mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen anzubieten.

Wir arbeiten mit Elementen wie Film, Animation, Zeichentrick, Schrift, Bild, Ton, Musik und erstellen
DVDs mit umfangreichem Begleitmaterial für den Schulunterricht, das Lernen zuhause und
die Erwachsenenbildung.

Ein besonderes Anliegen ist es uns, den fächerverbindenden Unterricht zu unterstützen. Dabei möchten
wir stets auch soziale, politische, ökonomische und ethische Kontexte mit einbeziehen. 
Aufgrund des
modularen Aufbaus unserer Medien kann der Nutzer frei entscheiden, welchen Aspekten des Themas
er sich besonders widmet.

Saba Bussmann (Gründerin – Illustrationen, Titel, künstlerische Gestaltung) studierte Malerei und Grafik,
Medienkunst und klassischen Zeichentrick an der Akademie der bildenden Künste in München.
Seit vielen Jahren realisiert sie anspruchsvolle Zeichentrickfilme und Illustrationen für Bildungsmedien.

Stefan Frank (Gründer – Buch & Regie, Schnitt, Animation) arbeitet seit 1998 als selbständiger Cutter,
Autor und Filmemacher. Dabei war er sowohl für TV-Anstalten als auch unabhängige Produktionen
tätig und setzt einen Schwerpunkt auf Dokumentarfilme, Bildungsmedien und Kinderfernsehen.

Károly Koller (Buch & Regie) hat in München, Wien und São Paulo Philosophie (Magister) und
Theologie (Diplom) studiert und arbeitet seit 1996 als Autor und Regisseur von Dokumentar-
filmen und Radiofeaturen für öffentlich-rechtliche Sender. Inhaltliche Schwerpunkte seiner Arbeit
sind gesellschaftliche und weltanschauliche Themen im Bereich Kultur- und Kinderfernsehen.
Persönliche Lebensumstände führten ihn nach Brasilien und Angola, wo er auch mehrere
Filme realisiert hat.

Kornelie Schauer (Vertrieb) war als Kauffrau und Diplom-Kommunikationswirtin in Werbeagenturen
und anderen Unternehmen tätig. Durch einen Todesfall in ihrer Familie orientiert sie sich neu. Sie
arbeitet in der Altenpflege und absolviert eine Ausbildung zur Hospiz- und Trauerbegleiterin.
Heute widmet sie sich vor allem ihrem Projekt "besondere Kinder – besondere Eltern".
>> www.besondereKinder-besondereEltern.de

Die Arbeit für Kinder und Jugendliche liegt uns nicht nur aus beruflichem Interesse am Herzen:
Unsere eigenen Kinder spornen uns an, sinnvolle und anspruchsvolle Produktionen zu realisieren.



Hinweis zur Gleichberechtigung:

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir in der Regel auf die gleichzeitige Nennung
weiblicher und männlicher Sprachformen. Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin,
dass sämtliche Personenbezeichnungen für alle Geschlechter gelten.